e5 Krone

Insgesamt 5 Kärntner Gemeinden erhielten Preise im Rahmen der Verleihung der e5 Krone, wobei sich 3 Kärntner e5-Gemeinden ex-aequo den ersten Preis mit ihren Mustersanierungsprojekten teilten – eine davon ist die Gemeinde Ludmannsdorf!

Im Rahmen des e5-Landesprogramms wurden am 18.11.2019 in Velden die begehrte e5 Krone für e5-Gemeinden vergeben. Ludmannsdorf wurde dabei als eine von drei Gemeinden mit einem herausragenden Mustersanierungsprojekt mit dem ersten Preis, verbunden mit einem Scheck von € 7.500,- belohnt! Drei Kärntner Gemeinden, Guttaring, Eisenkappel und Ludmansdorf wurden von der Jury als Sieger ermittelt, alle drei Gemeinden haben Mustersanierungsprojekte für ihre Bildungszentren durchgeführt. Die e5 Krone in Gold ist eine Anerkennung für diese mustergültigen Projekte.

Bürgermeister und e5-Energiereferent Manfred Maierhofer zeigte sich hocherfreut über diese Auszeichnung und nahm diese aus der Hand der Landerätin Sara Schaar für die Gemeinde Ludmannsdorf entgegen. Dieser erste Preis ist der kontinuierlichen Arbeit des Teams und der Gemeinde zum Thema Energie geschuldet.

Das e5-Team von Ludmannsdorf ist auch sonst noch sehr aktiv. Unser e5-Teamleiter Miha Zablatnik und sein Team konnten im vorigen Jahr vier von fünf möglichen e’s für die vielen Maßnahmen und Aktivitäten, welche die Gemeinde in den letzten Jahren gesetzt hat in Empfang nehmen. Vor allem die Mustersanierung des Bildungszentrums hatte dabei einen hohen Stellenwert, aber auch die Planung und die rasche Umsetzung zweier Mikronetze in der Gemeinde Ludmannsdorf sowie die Erstellung eines Energieleitbilds, die Einführung einer monatlichen Energiebuchhaltung und die Durchführung einer umfassenden Energiekenndatenerhebung waren wichtige Meilensteine für die Erreichung von vier der fünf möglichen e’s.