Voranschlag 2021

Verordnung

des Gemeinderates der Gemeinde Ludmannsdorf vom 29.12.2020, Zl. 902/2020, mit der der Voranschlag für das Haushaltsjahr 2021 erlassen wird (Voranschlagsverordnung 2021).

Gemäß § 6 Kärntner Gemeindehaushaltsgesetz – K-GHG, LGBl. Nr. 80/2019, zuletzt in der Fassung LGBl. Nr. 66/2020 wird verordnet:

§ 1
Geltungsbereich

Diese Verordnung regelt den Voranschlag für das Finanzjahr 2021.

§ 2
Ergebnis  und Finanzierungsvoranschlag

(1)    Die Erträge und Aufwendungen werden in Summe wie folgt festgelegt:

Erträge:                                € 4.031.200,00
Aufwendungen:                   € 4.234.500,00

Entnahmen von Haushaltsrücklagen:                €              0,00
Zuweisung an Haushaltsrücklagen:                    €              0,00

Nettoergebnis nach Haushaltsrücklagen:                 €   -203.300,00

(2)    Die Einzahlungen und Auszahlungen werden in Summe wie folgt festgelegt:

Einzahlungen:                            € 3.508.600,00
Auszahlungen:                             € 3.808.500,00


Geldfluss aus der voranschlagswirksamen Gebarung:         €  -299.900,00


§ 3
Deckungsfähigkeit

Gemäß § 14 Abs 1 K-GHG wird für folgende Abschnitte gegenseitige Deckungsfähigkeit festgelegt: Sämtlicher Personalaufwand ist innerhalb der jeweiligen Abschnitte gegenseitig deckungsfähig. Sämtliche Ausgaben des Sachaufwandes innerhalb eines Abschnittes sind gegenseitig deckungsfähig.
Die Deckungsfähigkeit besteht nur innerhalb des Sachaufwandes oder des Personalaufwandes. Für Betriebe mit marktbestimmter Tätigkeit und investive Einzelvorhaben besteht Deckungsfähigkeit nur für Konten innerhalb des einzelnen Betriebes mit Marktbestimmter Tätigkeit oder des einzelnen investiven Einzelvorhabens.

§ 4
Kontokorrentrahmen

Gemäß § 37 Abs 2 K-GHG wird der Kontokorrentrahmen wie folgt festgelegt:

                                        128.000,00 € Euro


§ 5
Voranschlag, Anlagen und Beilagen

Der Voranschlag, alle Anlagen und Beilagen sind in der Anlage zur Verordnung, die einen integrierenden Bestandteil dieser Verordnung bildet, dargestellt. 

§ 6
Inkrafttreten

Diese Verordnung tritt am 1. Jänner 2021 in Kraft.


Der Bürgermeister


Manfred Maierhofer